Deutsche Zentrale für Patientenrechte

Die DEUTSCHE ZENTRALE FÜR PATIENTENRECHTE (kurz: DZPR) möchte Patienten, die vermuten, Opfer eines ärztlichen Behandlungsfehlers geworden zu sein, bei der Suche nach einem spezialisierten Anwalt oder anderen Beratungsstellen – wie den Schlichtungsstellen oder dem medizinischen Dienst der Krankenkassen – unterstützen. Gleichzeitig bietet die DZPR ein Forum für Rechtsanwälte, um sich u.a. über Rechtsfragen des Medizinrechts auszutauschen und Erfahrungsberichte mit Ärzten und Kliniken sowie deren Haftpflichtversicherern weiterzugeben.

Sie müssen uns hierzu lediglich Ihren Fall schildern. Innerhalb kürzester Zeit sind wir bemüht, Ihnen hierauf zu antworten. Hier benennen wir Ihnen kostenlos weitere Beratungsstellen und stellen Ihnen auf Wunsch den sofortigen Kontakt mit einem spezialisierten Rechtsanwalt für Medizinrecht her, damit Sie zunächst eine kostenlose Ersteinschätzung Ihres Anliegens erhalten.

Um hier einzig und allein dem Bedürfnis des geschädigten Patienten gerecht zu werden, haben sich in der DEUTSCHEN ZENTRALE FÜR PATIENTENRECHTE Rechts- und Fachanwälte für Medizinrecht zusammengeschlossen, die sich ausschließlich für Ihre Patientenrechte einsetzen.

Denn dies hat Sinn: Patientenrecht

Nicht jeder Anwalt mit der besten Werbung ist auch für Sie der beste Anwalt! Durch die ärztliche Behandlung hingegen haben Sie bereits viel Leid erfahren, so dass die Würdigung der ärztlichen (Fehl-)Behandlung ausschließlich in die professionelle Beratung gehört!
Sie benötigen schnelle und kompetente anwaltliche Hilfe in der Nähe Ihres Wohnortes, durch einen versierten Rechtsanwalt oder Rechtsanwältin, der/die das Medizinrecht

  • auf Patientenseite
  • seit vielen Jahren
  • erfolgreich und schwerpunktmäßig

vertritt, denn gerade diese Anwälte verfügen über besondere theoretische Kenntnisse und die erforderliche praktische Erfahrung, die Sie benötigen, um Ihre berechtigten Ansprüche auch realisieren zu können. Zusätzlich tauschen sich diese Anwälte fachlich aus, so dass Sie davon ausgehen dürfen, dass Sie optimal und nach den neusten Grundsätzen der Rechtsprechung vertreten werden.

Wir versichern Ihnen daher, dass die der DZPR angehörenden Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte ihren Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich des Arzthaftungsrechts haben. Das heißt, die von uns benannten Anwälte vertreten geschädigte Patientinnen und Patienten in Auseinandersetzungen mit Ärzten und Krankenhäusern deutschlandweit, wenn es um die Frage geht, ob ein ärztlicher Behandlungsfehler vorliegt, wenn also der Standard ärztlicher Behandlung unterschritten oder einfach nicht beachtet wurde.

Die DZPR ist dabei selbst nicht rechtsberatend tätig, sondern sucht gemeinsam mit Ihnen die für Sie beste Lösung!

Sie benennt Ihnen dabei kostenfrei und ohne jede weitergehende Verpflichtung kompetente Rechts- und Fachanwälte für Medizinrecht, die Sie zunächst außergerichtlich beraten. Ebenso stellt die DZPR einen weitergehenden Informationspool für die beratenden Anwälte zur Verfügung, bestehend aus neuester Rechtsprechung, neuesten Recherchemöglichkeiten, Berechnungen Ihres materiellen Schadens und der Vermittlung geeigneter Gutachter.

Aus dieser Kombination werden Sie profitieren.

Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Anfrage. Wir sichten Ihre Angaben, bitten ggf. um Vorlage weiterer Unterlagen, wie vorhandenen Gutachten, etc. Wir werden diese nach den Ihrerseits übermittelten Angaben an einen Rechtsanwalt weiterleiten, der Sie zunächst kostenlos und unverbindlich anhört und berät. Mit ihm können Sie alles weitere abklären. Erst nach diesem Orientierungsgespräch entscheiden Sie allein, ob Sie dem Anwalt das Mandat erteilen oder nicht. Damit sind Sie abgesichert und wissen, dass Ihr Anliegen in guten Händen ist.

Die von uns vermittelten Anwälte arbeiten bundesweit für Sie als Patienten. Warum es so wichtig ist, einen spezialisierten Anwalt zu Rate zu ziehen, zeigen unsere Erfahrungsberichte. Schließlich brauchen Sie nach einer Arzthaftung nicht noch eine Anwaltshaftung! Denn nur der Anwalt, der routiniert die Probleme der Arzthaftung bearbeitet, weiß, ob eine gerichtliche Beweissicherung, eine Strafanzeige, ein Privatgutachten, Verhandlungen mit einer Haftpflichtversicherung, ein Verfahren vor einer ärztlichen Schlichtungsstelle, der Beschwerdestelle der Klinik oder eine Klage vor dem Zivilgericht sinnvoll und zielführend ist. Eine generelle und standardisierte Lösung gibt es leider nicht, sondern diese muss für Ihren konkreten Fall gemeinsam mit Ihrem Anwalt gefunden werden.

Dies wird auch Ihr Anwalt tun, um Sie dann optimal beraten zu können. 

Ihr Anwalt besorgt sämtliche Krankenunterlagen, sowohl der Vor-, Fehl- als auch der Nachbehandler, um so den Sachverhalt vollständig erfassen zu können. Mögliche Vorschädigungen und Vorverletzungen, der gesamte Behandlungsablauf und die entsprechende Befindlichkeit müssen sorgsam mit den Krankenunterlagen abgeglichen und dokumentiert werden. Das ist besonders wichtig, da der Gegner – der Arzt, oder das Klinikum – gerade in der Verteidigung fachlich qualifizierter sind, Ihr Anwalt aber in jeglichem Detail wahrheitsgetreu vortragen muss.

Dies gilt für sämtliche Verfahren und ist von erheblicher Bedeutung. Ein Patient, der einmal an Glaubwürdigkeit verloren hat, hat es im weiteren Verlauf des Prozesses sehr schwer. Anschließend spricht Ihr Anwalt offen mit Ihnen über Ihre Belange und Bedürfnisse und erarbeitet eine Lösung, die es gilt, engagiert für Sie durchzusetzen. Denn erst, wenn der Sachverhalt sachlich und inhaltlich gründlich aufbereitet worden ist, können entsprechende juristische Rückschlüsse gezogen und Maßnahmen getroffen werden.

Darüber hinaus ist die Berechnung und Darstellung von Personenschäden nach ärztlichen Behandlungsfehlern so kompliziert, dass sie nur von Spezialisten korrekt durchgeführt und durchgesetzt werden kann. Hierbei handelt es sich u.a. um:

  • Haushaltsführungsschaden
  • Zukunftsschaden
  • Rentenschaden
  • kapitalisierte Abfindung oder
  • Rentenzahlung
  • Indexierung
  • Anrechnung von Drittleistungen
  • Sicherung von Drittansprüchen

Die von uns benannten Rechtsanwälte haben langjährige und intensive Erfahrung in der Beratung und Vertretung Schwerstgeschädigter. Ihre Befürchtung, berechtigte Ansprüche gegen einen Arzt oder ein Krankenhaus nicht durchsetzen zu können, ist unbegründet.