Was ist ein Behandlungsfehler?

Der Begriff “Behandlungsfehler” ist sehr weit und beinhaltet im Wesentlichen den Verstoß bzw. das grundlose Abweichen von dem medizinischen Standard.

Ausprägungen:

      • Fehler bei der Medikamentenvergabe, etwa wenn ein Patient falsche Mittel erhält – oder die richtigen in falscher Dosierung
      • Fehler bei der Organisation, wenn etwa falsche Gliedmaßen behandelt oder Patientenakten vertauscht wurden

      • Diagnosefehler oder 

      • mangelhafte Aufklärung

Um von einem Ärzte- oder Behandlungsfehler sprechen zu können, müssen drei Merkmale darstellbar und beweisbar sein:

      1.  Erstens muss ein Schaden entstanden sein,
      2.  zweitens muss diesem ein ärztliches Fehlverhalten, d.h. ein Abweichen von dem medizinischen Standard zugrunde liegen, und
      3.  drittens muss der Schaden auch auf dieses Fehlverhalten zurückzuführen sein.

Stellen Sie unverbindlich eine entgeltfreie Anfrage an die Deutsche Zentrale für Patientenrechte. Ein DZPR-Mitarbeiter setzt sich mit Ihnen telefonisch oder per eMail in Verbindung und informiert Sie über die weiteren Schritte.

So können Sie Ihre persönlichen Patientenrechte durchsetzen!